DJK geht gestärkt in das Derby

Ammerthal setzte sich beim heimstarken SV Mitterteich mit

2:0 durch – Schumacher pariert Elfmeter von Stefan Meisel

Mit durchaus gemischten Gefühlen reiste die DJK Ammerthal zum heimstarken SV Mitterteich, der immerhin 30 seiner bisherigen 40 Punkte auf eigenem Platz einsackte. Was die Angelegenheit zusätzlich erschwerte, waren die extrem schwierigen Bodenverhältnisse, die definitiv kein gutes Fußballspiel zu ließen. Dennoch ließs sich die Elf von Trainer Torsten Holm nicht beirren. „Es war sicherlich kein Augenschmaus, was ganz klar auf die widrigen Platzverhältnisse zurückzuführen ist...

weiterlesen...

Mitterteich alles andere als Mittelmaß

In der Landesliga Mitte fahren die Kicker von Spitzenreiter

DJK Ammerthal zum enorm heimstarken SV ins Stiftland

Vier Spieltage vor Saisonschluss führt die DJK Ammerthal mit fünf Punkten Vorsprung die Tabelle in der Fußball-Landesliga Mitte an. Das Wort Aufstieg nimmt im Lager der DJK aber trotzdem bislang keiner in den Mund, wohl wissend, dass noch schwere Aufgaben auf die Elf von Trainer Torsten Holm warten: ,,Wir denken von Spiel zu Spiel und konzentrieren uns nur auf den nächsten Gegner, beschäftigen uns definitiv nicht damit, was eventuell in drei Wochen sein könnte.“ Eine ganz hohe Hürde ist sicherlich die Partie am Samstag, 30. April, ab 16 Uhr beim SV Mitterteich...

weiterlesen...

DJK dreht das Spiel in der Schlussphase

Ammerthal holt gegen die SpVgg Lam in der Landesliga

zweimal einen Rückstand auf und erzielt den Siegtreffer

Was für ein dramatischer Spielverlauf in Ammerthal. Die Zuschauer bekamen eine irre Schlussphase geboten. „Es war eine erste Halbzeit zum vergessen, mit wenig Bewegung, wir haben nicht ins Spiel gefunden und hätten deutlich im Rückstand liegen müssen, die Mannschaft wollte, aber es lief nicht“, sagte Ammerthals Trainer Torsten Holm und fügte an: „In der Pause appellierte ich an meine Mannschaft und erwartete im zweiten Durchgang eine Trotzreaktion, die auch kam, sie hat bis zum Schluss an sich geglaubt.“ Zunächst knüpfte die DJK nahtlos an die blutleere Vorstellung von Hauzenberg an und hätte zur Halbzeit gegen die SpVgg Lam klar im Rückstand liegen müssen.

Es war letzte...

weiterlesen...

Die DJK Ammerthal gratuliert Niko Becker

21-Jähriger kommt unter die Haube – Zur Hochzeit mit

Angelina übermitteln Mannschaft und Verein Glückwünsche

Ehre, wem Ehre gebührt: Wenn mit Niko Becker ein lange gedienter Spieler des Fußball-Landesligsten DJK Ammerthal heiratet, dann darf natürlich auch die Gratulation der Mannschaft und des Vereins nicht fehlen. So geschehen am Samstagvormittag, als der 21-Jährige seiner bildhübschen Verlobten Angelina das standesamtliche  Ja-Wort gab. „Wir wünschen den beiden auf ihrem gemeinsamen Weg nur das Beste“, sagte DJK-Sportdirektor Tobias Rösl. Niko Becker kickt seit 2014 für die DJK und hat in dieser Saison bislang 16 Tore markiert und sieben weitere vorbereitet. Hoffentlich stellt er seine Treffsicherheit auch im Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen die SpVgg Lam erneut unter Beweis...

weiterlesen...

Holm erwartet sich eine Trotzreaktion

Ammerthal braucht gegen Lam unbedingt einen Sieg, um

sich die Konkurrenz aus Regensburg vom Leib zu halten

Ordentlich vermöbeln ließ sich die DJK Ammerthal bei ihrem letzten Auswärtsspiel in der Fußball-Landesliga Mitte gegen den FC Sturm Hauzenberg. Bei der beschämenden 0:5-Klatsche wurde der Titelanwärter seinen Ansprüchen zu keinem Zeitpunkt des Spiels gerecht. Sollte die Elf von Trainer Torsten Holm am Sonntag (15 Uhr) gegen die abstiegsbedrohte Spielvereinigung Lam mit einer ähnlichen Einstellung in die Partie gehen, wäre wohl der nächste Knaller am 30. Spieltag programmiert. ,,So kann man sich als Mannschaft und noch dazu als Tabellenführer nicht präsentieren...

weiterlesen...

Sturm fegt über Ammerthal hinweg

Tabellenführer DJK holt sich bei Sturm Hauzenberg ein 0:5

ab – Oberpfälzer bekamen die Quittung für lasche Spielweise

Glatte Bauchlandung des bis dahin souveränen Tabellenführers in der Landesliga Mitte. Nach acht Siegen aus den vergangenen acht Spielen erwischte die DJK einen völlig desaströsen Tag und bekam beim in kämpferischer Hinsicht klar überlegenen FC Sturm Hauzenberg gewaltig das Fell über die Ohren gezogen. Mit einer 5:0-Packung fegte der wie entfesselt aufspielende Gastgeber die DJK Ammerthal aus dem Staffelberg-Stadion. „An dem verdienten Sieg gibt es keinen Zweifel, wenngleich er meiner Meinung etwas zu hoch ausgefallen ist. Wir wussten, dass wir auf einen selbstbewussten Gegner treffen werden...

weiterlesen...