Bericht zur Jahreshauptversammlung 2018

In einem gut besuchten DJK-Sportheim fand die
Jahreshauptversammlung 2018 der DJK Ammerthal statt.

Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung zelebrierte Geistlicher Rat und Vorstandsmitglied Klaus Haußmann eine Messe für die verstorbenen Vereinsmitglieder.

Auf der Agenda standen aktuelle Themen, die Vorstellung des Kassenberichts für das Geschäftsjahr 2016/2017, die Neuwahlen der Vorstandschaft und Mitgliederehrungen.

Vorstandsmitglied Stefan Badura führte durch den Abend und stellte die positive Entwicklung des Vereins in den vergangenen Jahren heraus, dies sei vor allem der Verdienst aller ehrenamtlich engagierten Vereinsmitglieder...

weiterlesen...

DJK Ammerthal – TSV Aubstadt 1:2 (1:0)

Zwei kapitale individuelle Fehler seitens der DJK Ammerthal besiegelten die 1:2 Pleite im letzten Heimspiel der Saison.

Grund für die Niederlage war nach einer durchaus zufriedenstellenden ersten Halbzeit, dass die Elf von Trainer Jürgen Press im zweiten Durchgang sich kaum noch am Spielgeschehen beteiligte und den bis dahin pomadig wirkenden Gast förmlich aufbaute. Vom Anstoß weg entwickelte sich zunächst eine Partie, in der keiner der beiden Mannschaften volles Risiko ging.

Den Gästen aus Aubstadt reichte ein Punkt in Ammerthal um den zweiten Platz in der Bayernliga Nord zu festigen. Entsprechend zurückhalten agierte die Mannschaft von TSV -Trainer Josef Francic, phasenweise wirkte der Auftritt ängstlich und wenig zwingend was man normal von den Unterfranken nicht kannte...

weiterlesen...

Viktoria Aschaffenburg – DJK Ammerthal 4:2 (2:1)

Aschaffenburg/Ammerthal.

Es wurde zwar nicht mehr mit dem allerletzten Einsatz auf beiden Seiten gespielt, dennoch entwickelte sich in der Bayernliga Partie zwischen dem Meister Viktoria Aschaffenburg und der DJK Ammerthal vor über 800 zufriedenen Zuschauern ein überaus ansehnliches Match.

Die Elf von Trainer Jochen Seitz lies Phasenweise aufblitzen, dass sie zurecht den Meistertitel errungen hat, traf aber auch auf einen Gegner der ordentlich dagegen hielt und auch durchaus seine Chancen hatte. Ärgerlich aus Sicht der Ammerthaler war sicherlich die Tatsache, dass man mit etwas Glück auch einen Punkt mitnehmen hätte können. Drei vermeidbare Standart – und ein Kontertor besiegelten aber letztendlich die 2:4 Niederlage gegen Viktoria Aschaffenburg...

weiterlesen...

F-Jugend Auswärts in Großalbershof

+++ News vom Nachwuchs+++

Die Spieler der F-Jugend hatten heute ein Auswärtsspiel in Großalbershof.

Der Ausflug wurde mit dem DJK Bus unternommen und anschließend gab es für alle als Belohnung eine Bratwurst-Semmel.

 

 

weiterlesen...

DJK Ammerthal – Jahn Forchheim 2:2 (1:0)

Wieder einmal wie so oft in dieser Bayernliga – Saison schaffte es die DJK Ammerthal nicht einen Zwei- Tore – Vorsprung über die Zeit zu retten. Am Ende einer gutklassigen Bayernliga–Partie schafften die tapfer kämpfenden Gäste nach einem 0:2 Rückstand noch ein überaus glücklichen 2:2 Unentschieden obwohl die Elf von Trainer Christan Springer gut 50 Minuten nach der roten Karte für Steffen Müller in Unterzahl agieren musste. Die DJK hatte sich diesen Punktverlust selbst zuzuschreiben denn was hier an hundertprozentigen Torchancen vergeigt wurde passte schon nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut.

Unvermögen und ein überragender Jahn Schlussmann Matthias Götz waren die Gründe, dass der Press – Elf an diesem Tag kein Kantersieg geglückt ist was ohne Zweifel möglich gewesen wäre...

weiterlesen...

SpVgg Ansbach – DJK Ammerthal 5:0 (2:0)

Bei Betrachtung des Ergebnisses erschient es so, das die Bayernliga – Partie zwischen der SpVgg Ansbach und der DJK Ammerthal eine völlig einseitige und klare Angelegenheit für die Mittelfranken gewesen wäre. 5:0 stand es nach 90. Minuten für die Hausherren, ein Ergebnis das den tatsächlichen Spielverlauf in keinster Weise widerspiegelte. Die Elf von Trainer Jürgen Press war über die gesamte Spielzeit gesehen auf Augenhöhe, hatte fünf, sechs hundertprozentige Torchance und bekam am Ende dennoch gewaltig das Fell über die Ohren gezogen.

Zwei Faktoren spielten hierbei jedoch eine ganz gewichtige Rolle, nämlich ein eklatantes Abwehrverhalten und eine überaus katastrophale Chancenverwertung seitens der Ammerthaler, die sich diese Klatsche somit selbst zu zuschreiben haben...

weiterlesen...